Tagebuch

Mai 2020

In Zeiten der Corona kommt eine viel zum Weben …. die 44. Kette ist abgewebt. Es ist eine Wolldecke entstanden mit dem Thema „wabisabi “ (clasped weft), die noch weiter verarbeitet werden muß, ich denke da an eine 16 cm breite Strickspitze an beiden Seiten … (dazu muß ich erst wieder das passende Garn spinnen). …

März 2020

Der Monat im Zeichen von Corona – die Yogaschule ist zu, aber eine neue Seite mit online-Yoga ist entstanden. Und ansonsten:1. am Großen Webstuhl ist die Wolldecke fertig; anschließend habe ich ein Stückchen Tweedstoff hergestellt – passend zum Tweed von der Kette 35! das ist jetzt die Kette 44!); und dann experimentiert, bis sich etwas …

Februar 2020

Tja – einiges ist passiert und: unverhofft – kommt oft. Da lief mir eines Tages – kurz vor meinem Geburtstag – die Möglichkeit über den Weg, einen wunderschönen Tischwebstuhl – die Viktoria von Glimarkra – zu bekommen. Ich mußte eigentlich nur „ja“ sagen, denn sie wurde „ausrangiert“ und brauchte dringend ein neues Zuhause … Die …

Januar 2020

Das Jahr fing an wie das alte endete: mit einer neuen „supported“ Spindel – die Navajo-Spindel. Ein wunderschönes Arbeitsgerät, das sich sehr leicht spinnen läßt. Außerdem hat es Platz für 60-80 g Wolle und der Faden wird sehr weich … Inzwischen habe ich mir das Basisstrickbuch für Shetland-Lace besorgt – ein Standardwerk, gut gegliedert und …

Report vom November 2019

Die neue Kette 44 ist auf dem Webstuhl: 40/10 und 100 cm Breit und 7m lang in Shetland-Wolle, dunkel-petroliges Grün für eine Wolldecke mit dem Thema „wabisabi“. Der Einzug ist ein erweiterter Spitzköper – und mir schwebt vor, so langsam aus dem Dunkelgrün die „Vogelaugenrauten“ wachsen zu lassen mit einer „clasped weft“ in rohweiß-creme, als …

Dezember 2019 mit einer supported tibetische Spindel

Lange habe ich nicht an dieser Seite gearbeitet, was nicht heißt, daß ich nicht mit Weben und Spinnen unterwegs war … wie da zu sehen ist, habe ich ein neue Technik entdeckt – neu für mich, denn eigentlich ist sie so alt wie das Spinnen selbst, etwa 20.000 Jahre. Ich spreche von der supported spindle-Technik, …

Im August 2019

Was mich aber wirklich beschäftigt hat in letzten zwei Wochen ist der Gewichtswebstuhl. Die „alte Kette“ habe ich abgewebt – aber dabei schon ein Experiment gewagt: die Kettfäden hinten auf zwei Litzenstäbe verteilt – das heißt alle ungeraden Fäden sind auf dem Naürlichen Fach (ohne Litzen) und alle geraden Fäden sind abwechselnd auf Litzenstab1 und …

Jetzt ist schon August

Was ist alles geschehen? Auf dem Großen Webstuhl habe ich insgesamt 3 Ketten abgewebt mit Cottolin, und habe dabei „Taquete, turned Taquete und turned taquete on 4 Blocks“ studiert – 18 Handtücher sind so entstanden. Die neueste Kette 43 ist wieder aus Cottolin, soll aber ein Kleiderstoff werden mit klassischem Fischgrat-Köper … Einige Kontextile sind …

Im März 2019 - zum anderen

habe ich mich mit einem Webmuster beschäftigt – es studiert und nachgeforscht, mich beraten lassen und einmal und noch einmal Patronen erstellt … Kreuzchen gemalt – was ist Taquete? was ist turned Taquete? wieso hat es mit Sommer-Winter-Muster zu tun? warum ist mal der Panama-Grundtritt auf dem Leinen – und mal auf dem 1. und …

Der März - 2019 - zum einen

ist ein weiteres „Kontextil“ ist entstanden: noch einmal ein Super-Mega-Schal, kann auch als Stola oder Weste getragen werden. Ein  Teil ist Gewebe – und da habe ich eine Technik unserer Ahninnen ausprobiert: für den Schuß habe ich einen Z- und einen S-gesponnenen Docht (Walnuß gefärbt) vorbereitet und abwechselnd eingewebt. Bei einem Seitenblick wirkt es wie …

Im Februar

Es kam so eines zum anderen. Durch die neue Technik  – das Corespinning – war klar, daß ich den Jumboflyer auf meinem Kiwi „ununterbrochen“ brauche. Aber was tun, wenn eine mal eben noch ein wenig dünnes Garn braucht? Oder Abzwirnen will? Tja – und außerdem hatte ich im Hinterkopf schon lange den Wunsch nach einem …

Neues im Neuen Jahr

Das Jahr ging so holterdipolter los mit einem neuem „Input“  – Coreyarn spinnen. Diese Garne werden so fluffig und so weich! Es ist wie Malen mit Fasern – dieser Spinnvorgang. Es macht große Freude – und das Ergebnis ist wunderbar nutzbar für das Stricken mit Nadelstärke 9 – oder das Einweben ….  Und das vielleicht …

Noch was Neues kurz vor Weihnachten

Schon lange hat mich etwas beschäftigt: selbst gewebten Wollstoff / Tweed mit anderen Stoffen zu einer edlen und schönen Tasche zu verarbeiten (habe ich in Schottland sehr oft in Tweedläden und Wollenmills gesehen). Aber meine Tasche sollte schon geräumig sein, dennoch schön in der Form  und so habe ich schon lange nach einem Modell Ausschau …

Im Dezember 2018

Es gibt was Neues! Ein neues, sehr schönes und praktisches Arbeitsgerät: einen Boxloom. Es ist die Mischung zwischen einem Webstühlchen mit Kettbaum (schönes, großes Speichenrad), Webkamm (Ashford – 20 cm, 40/10) und einer Gurtwebvorrichtung (von „Bändereien“) – Mit diesem Mischgerät habe ich eine großräumige Handhabung, eine feste Spannung in den Kettfäden, und es ist wie …

Novemberarbeit 2018

Nun – die Kette 38, mit dem Thema „Schlamm und Schlick“, ist abgewebt. Drei Stoffe – sollen verarbeitet werden zu einer Kuscheljacke, einem feinen Überwurf-Kimono und einem Wollrock – so zumindestens der Plan.  Jetzt liegen erst einmal die drei schönen Stoffe und ruhen sich aus …  Die Verbindung von Tweedidee (in der Farbgebung) und dem …

Oktober 2018

Wir waren in Schottland – und dieses Mal in einer Wollen-Mill, in der die Garne für Weberinnen (und Strickerinnen) hergestellt werden – ein Eldorado! : Shetlandwool und die schönsten tweedigen, melange Farben auf Konen ohne Ende …. natürlich habe ich mich eingedeckt. Nach dem kurzen Urlaub wurde mir bewußt, daß „schon wieder“ bald Weihnachten sein …

September- Jacke

Außerdem habe ich  – da ich meine Schnitte neu bearbeitet habe – gleich eine Jacke gefertigt – Schnitt ist ein Wikinger-Klappenrock. Es ist der Stoff „Vessel“ der Kette 31. Vessel ist eine Shaman-Weberin der Küsten: die Kraft von Meer, Wolken und Fels sind darin eingewebt:  etwas von Freiheit und Weite und ewiger Bewegung.  Dazu eine …

September-Inspirationen

Eine neue Kette (Kette 38) ist auf dem Webstuhl – Schlick und Schlamm – wie das Watt am Meer oder wie Sand und Matsch und Himmelsgrau … Das Kettmaterial sind wieder die unwiderstehlich schönen Shetlandgarne, diesmal in Maulwurf, Muschel, Sandnatur und das pflanzengefärbte Garn 20/4 in Walnuß-Indigo … also wieder ein Tweed, verbunden mit Jämtlandsdrell, …

August - weben...weben...

  Der Jahrhundertsommer hat mich ins Haus getrieben,  und dort steht der Webstuhl …  Die Kette 36 mit dem Teppichgarn und der Idee, Gartenbankauflagen zu weben, war schnell abgewebt. Dann kam eine Anfrage nach einem Gewand in den Farben der Berge – der schottischen Highlands – im Herbst: also braun-gold-ocker-senf-rost-kastanie-anthrazit-erdorange. Diese Kette 37 wurde mein …

Juni am Gr. Webstuhl

Am Großen Webstuhl sind die ersten Bankauflagen entstanden. Genau wie die Yogamatten – dickes Wollgarn in Schuß und Kette, die dann bei 40°C eingefilzt werden. Mein Trick: ich habe gleich zwei Matten parallel gewebt – und dann dazu die passenden Stuhlkissen. Insgesamt wurden es 4 Matten  ( 38 X 200 cm)  und 4 Stuhlkissen (38 …

Neues im Juni 2018

Natürlich – die Wolle des Jahres ist gewaschen. Wunderbare weiße Wolle aus Weißenborn – grau-braune, grau-schwarze, grau-braun-weiße Wolle aus Soisdorf. Die ersten Posten sind gefärbt – ein Versuch: 1. aus frischen Walnußblättern einen Färbesud herstellen und darin 100g Wolle färben (bronze); 2. einen Krapp-Sud dazu mischen und wieder 100g Wolle färben dunkelrot); 3. einen Alkanna-Sud …

Mai - Neues aus der Wollwerkstatt

Der Graureiherinnen-Mantel am Gewichtswebstuhl. Der ganze März ist vergangen und der April ist vorbei – ich habe viel gewebt und gesponnen, aber kein Internet. Bei dem schönen Wetter habe ich den Gewichtswebstuhl wieder in den Garten gebracht und endlich weitergewebt. Es ging so leicht von der Hand – und es blieb gerade bis zum Ende …

Neues im Februar 2

Tja – die Tweedjacke aus dem Tweedstoff 2 (Kette 34) muß doch noch einen eigenen Beitrag bekommen, denn sie ist fertig: eine klassische Jacke, deren Schnitt ich letztendlich selber entworfen habe! Stoff – selber gewebt,  das Futter aus Baumwolle ist gekauft und den Cord für die Belege habe ich selbst überfärbt, um den richtigen Farbton …

Neues im Februar 1

    Ende Januar waren wir – Andrea. Mia und ich – bei einer Schafschur und haben uns wunderschöne „Schafe“ aussuchen dürfen, deren Vliese wir dann sofort mit nach Hause nehmen durften; also direkt vom Schaf zum Wollwaschfaß.  Die Schafe waren Rhön mit einem Misch aus Pommer und Fuchs – deshalb die herrlich „bunten“ Naturtöne …

Jahresende

Die Weichen wurden neu gestellt. Meinen Kleinen Webstuhl habe ich verkauft. Und eine Overlock neu erworben. Die ersten beiden Tweeds liegen fertig da und warten darauf, sich in Tweedjacken zu verwandeln. Dazu mußte echt geforscht werden, um einen richtig guten Jackenschnitt zu finden. Mit viel alten Bettlaken experimentiert: a) eine einfache A-Form mit Kragen und …

Kette 35 - Tweed: heather and water

Die Kette 35 ist auf dem Webstuhl und angewebt. Diesmal habe ich mich für eine betonte Kettrichtung entschieden, d.h. ich habe 4 Fäden in dunkel (Brauntöne) und 8 Fäden in helleren Farben (meliert, blau, rosa, hellgrün, curry, purple) im Wechsel aufgebracht und dazu auch das Einlesemuster gewechselt: die 4 Fäden sind im einfachen Köper in …

Kette 35 und mehr ....

Die Kette 34 ist vom Webstuhl – meine beiden ersten Tweed-Stoffe sind abgewebt, gewässert und gewaschen und! – ich habe eine Heißmangel erworben – sie sind gemangelt – was einen Riesenunterschied macht: sie sind sehr griffig und glatt.  Aber da ist schon die nächste Idee – natürlich wieder Tweed. Diesmal habe ich erst den Schuß …

Oktober I - einiges ist gefertigt

Seit der lezten Aktualisierung haben wir (wir wohnen ländlich) riesige Probleme mit dem Internet – die Telekom will weder den Ausbau des „schnellen Internets – noch will sie den Kundenstamm anderen Anbietern, die den Ausbau betreiben wollen, überlassen … so werden die Kunden bestraft und trotzdem zur Kasse gebeten. Aber deshalb höre ich  nicht auf …

Solarfärbung und mehr

Im Sommer arbeite ich an mehreren Projekten: 1. Solarfärbungen. Habe 10 große Gläser befüllt mit Pflanzenteilen a) mit Blüten  von 1. Rainfarn – 2. Johanniskraut – 3, Wilde Malve – 4. Mädesüß  und b) mit Blättern von 5. Gundelrebe – 6. Pflaumenbaumblätter – 7. Eukalyptus ;  das 8. Glas mit Pflaumenbaumrinde, das 9. und 10. …

Wieder am Gewichtswebstuhl

Lange habe ich gezögert, den Gewichtswebstuhl wieder einmal aufzubauen. Es ist eine sehr schöne Arbeitsweise, erstens weil  der Webstuhl draußen unter einem Vordach steht,  und zweitens, weil es so ein unmittelbares  Weben ist, fast alles wird mit den Händen getan: sie ordnen und streichen die Fäden aus, legen den Schußfaden ein, führen ihn an das …

Sommerarbeit

Das Wetter … warm, sehr warm. Das bedeutet: Wolle waschen. ich habe vom Nachbarn 2 Säcke! mit Rohwolle (Mischlinge zwischen Texel und Fuchsschaf), frisch geschoren, bekommen – dann noch ein braunes Vlies vom Milchschaf und ein Fuchsschaf-Vlies und … ein bißchen Zackelschaf, und ein halbes Blackface aus Schottland … also genug zu tun, um den …

Wollschal mit Muster

Der Webrahmen stand leer da – nachdem das Tuch „Mondin“ abgenommen war – das Wetter lockte über Pfingsten nach draußen – und so habe ich eine kleine Kette aufgebäumt: mit leeren Rieten nach jeder 8-Faden-Gruppe, nur um so ein lockeres Gewebe zu testen, dazu in der Kette Mohair und Seide-Wolle und einen Musterschuß in jeder …

Kette 33

Eine neue Kette ist auf dem Webstuhl. Wie eine sehen kann – schon angewebt. Eigentlich ist es eine ganz alte Kette. Im November 2014 habe ich bei einer Weberin das Schären am Schärbaum geübt. Dabei haben wir gleich zwei Ketten gemacht – eine ist schon lange abgewebt, und die andere lag eben in einer Kiste …

Abnehmen der 32. Kette

Endlich ! Die letzten 30 cm sind abgewebt, und jetzt rollen die Stoffe vom Warenbaum: 2 X das Sommer-Winter-Gewebe für eine Tagesdecke (je 200 cm); 1 X das Tuch für eine 0-Waste-Jacke in „beerenfarben“ (121 cm); 1 X das Tuch für eine 0-Waste-Jacke in violett-braun (124 cm); 1 X das Tuch in naturbraun mit So-Wi-Borte …

Weiter mit der Kurz-Jacke

Was ich mit dieser Bronze-0-Waste-Jacke noch assoziiere – das sind diese Art Jäckchen, die traditionell entlang der Seidenstrasse bis in den Himalaya und bis hinunter zur arabischen Halbinsel getragen wurden über ein langes Kleid, über weite Pumphosen oder über ein Wickelkleid … Sie wurden immer sehr schön verziert mit vielen verschiedenen Handarbeitstechniken, sie waren aus …

0-Waste-Bronzezeit-Jacke

Über die Ostertage – es war trüb, kalt und feucht – habe ich das neue Projekt angewebt. Die „beerenfarbigen“ Wollen passen wunderbar zur 32. Kette. Warum nenne ich sie „0-Waste-Bronzezeit“ ? Weil die Jacke aus einem Stück Stoff zugeschnitten wird,  und nur der Halsausschnitt als „Abfall“ herausgeschnitten wird (und der könnte noch als Tasche benutzt …

Faser-Aquarell

Während ich noch an dem Tuch „Mondin“ webe – was übrigens sehr, sehr fein wird – gehen meine Gedanken spazieren zu einem neuen Projekt … und es entsteht der Wunsch, einen „Sonnenaufgang“ zu weben:  die Kette wie eine Leinwand in grau-blau-Tönen, vielleicht ganz luftig mit leeren Rieten … und dazu ein Garn erstellen, das schon …

Schaltuch "Mondin"

Während ich noch im Garten an den  Wolldecken-Teilen webe, kommt mir die Idee: eine Kette in zwei verschiedenen Weiß – einmal pure Seide und einmal reine Wolle in Streifen von etwa 12 Fäden, eingerahmt von einem Streifen schwarz und einem Streifen rot – „schwarz wie Ebenholz, rot wie Blut und weiß wie Schnee ….“ tja, …

Weiter in Kette 32

Der zweite Schal von meinem Sommer-Winter-Tagesdecken-Gewebe ist fast fertig – bei diesem Wetter kein Wunder! Während ich also sitze und webe, frage ich mich natürlich, was wohl aus den restlichen 5 m Kette werden könnte. Und weil das Wetter so trüb und feucht ist, habe ich noch einen Küchen-Färbetag eingelegt und mit Ashford-Farben mehrere Posten …

32. Kette

Kette 32 – angewebt am 2.2.2017 Bei dunklem, trüben Januarwetter habe ich mit Ashford-Farben ein wenig Frühling herbeizaubern wollen. Da lag noch 500g naturweißes Kammgarn, in Knäul aufgemacht, in einer Truhe, die habe ich mit den Farben und einer Spritze „klistiert“ und so gefärbt mit gelb-grün-blau-rot (und alle Mischungen, die dadurch entstanden). Herauskam ein sehr …

31. Kette

Kette 31 – angewebt am 21.12. 2016 und abgenommen am 31.1. 2017 Bei dieser Kette hat mich die Idee geleitet, Stoffe zu verwirklichen, in denen bestimmte Landschaften oder die Kraft einer Ahnin, die in diesen Landschaften gelebt hat, eingewoben wird. Die Kette ist 7 m lang für etwa drei Gewebe, 40/10 Blatt, 92 cm Webbreite, …